Caroline Günther

Caroline Günther

Innovation zum Frühstück

Thema 10: Raus aus der Komfortzone - mit Caroline Günther
Ich gebe Euch meine wichtigsten Impulse für ein leichteres „Raus aus der Komfortzone“ an die Hand und erzähle aus meinen Erfahrungen, warum mutig sein sich immer lohnt...

Das Thema – Crowdfunding

Das Innovationsfrühstück in der Göttinger „Seminarheimat Alte Brauerei“ ist mittlerweile eine feste Institution, denn die spannenden Themen sorgen immer wieder für großes Interesse. So auch in diesem Monat, Dennis Brüntje sprach zum Thema „Crowdfunding“, das sich im Zeitalter des World Wide Web in den vergangenen Jahren zu einer lohnenswerten Finanzierungs- und Marketingalternative für eine Vielzahl an Projekten und Unternehmen entwickelt hat.

Besonders für kreative, soziale und innovative Projekte haben sich damit völlig neue Möglichkeiten eröffnet. Jedoch scheitern viele Kampagnen aufgrund schlechter Vorbereitung und mangelndem Wissen zum richtigen Vorgehen. Der Vortrag gab entsprechende Einblicke in Funktionsweise, Potenziale und Best Practices von Crowdfunding sowie Möglichkeiten für interessierte Projektemacher in der Region Südniedersachsen.
Mit Crowdfunding, auf deutsch auch Schwarmfinanzierung oder Gruppenfinanzierung, lassen sich Projekte, Produkte, die Umsetzung von Geschäftsideen und vieles andere mit Eigenkapital umsetzen. Kapitalgeber sind eine Vielzahl von Personen – in der Regel Internetnutzer, da zum Crowdfunding meist im World Wide Web aufgerufen wird. Weltweit gibt es mittlerweile über 1.750 Plattformen in unterschiedlichen Crowdfunding-Arten.

Crowdfunding

„Crowdfunding ist allerdings mehr als Finanzierung“, erklärte Brüntje. Es sei das Zusammenwirken von Finanzierung, Kommunikation und Marketing zur gleichen Zeit. Wichtig sei es vor allem, einen Markttest durchzuführen, Feedback einzuholen, ein Netzwerk aufzubauen und Mitstreiter zu gewinnen. Crowdfunding funktioniere nach dem Alles-oder-Nichts-Prinzip, kommt die erforderliche Summe nicht zusammen, ist das Projekt gescheitert. „Statt einer Kultur des Scheiterns benötigen die lieber eine Kultur des Experimentierens“, forderte Brüntje. Der Crowdfunding-Berater erklärte in Kurzform, wie eine Crowdfunding-Kampagne aufgebaut werden müsse.

Idee und Motivation

Wie bist du auf die Idee gekommen? Warum ist es dir wichtig, dieses Projekt zu realisieren? Was sind die konkreten Ziele des Crowdfunding? Wie wird das Projekt nach erfolgreicher Finanzierung umgesetzt?

Alleinstellungsmerkmal

Was ist das Alleinstellungsmerkmal deiner Idee? Welches Problem willst du lösen?

Finanzen

Wie viel Geld benötigst du zur Umsetzung deiner Idee? Welche Stretch Goals sind möglich?

Dankeschöns

Was kannst du deinen Unterstützern anbieten? Wie sind die Preise gestaffelt?

Infrastruktur

Intern: Wie sind die zeitlichen, finanziellen und personellen Ressourcen?
Extern: Plattform? Fundingart?

Zielgruppe

Wen möchtest Du erreichen und überzeugen? Wie viele Menschen kannst du in deinem Netzwerk aktivieren?

Kanäle

Über welche Kanäle erreichst du deine Zielgruppe (Social Media, Mail, Webseite…)? Wie erreichst Du Journalisten und andere Multiplikatoren?

Inhalte

Über welche Themen kommunizierst Du während der Kampagne? Welche Medien und Posts möchtest Du teilen? Wie lauten die Kommunikationsziele? Wie lauten die Kernbotschaften?

Video

Wie ist der Aufbau (Inhalt, Personen, Orte)? Welche Ressourcen brauchst du für die Umsetzung?

Bilder

Welche Bildsprache transportiert deine Idee am besten? Welche Ressourcen benötigst Du für die Umsetzung?

Zur Person
Dennis Brüntje ist Digital Business Consultant mit Expertise in strategischer Kommunikation, Crowdfunding und Business Development und Crowdfunding-Berater an der PFH Private Hochschule Göttingen. Seit 2011 unterstützt und begleitet er Initiatoren bei ihren Crowdfunding-Projekten in Planung, Konzeption, Strategie und Kampagnenmanagement. Sein besonderer Fokus liegt auf KMU, Hochschulausgründungen und Sozialunternehmen.
Webseite: www.bruentje.de
Facebook: https://www.facebook.com/dennis.bruentje
Instagram: https://instagram.com/dan_nice/

Fotografie
Wir danken wie schon so oft Karl Knerr für die hervorragende Fotodokumentation. Wenn Du einen guten Fotografen buchen möchtest, empfehlen wir gern seine Internetpräsenz www.karl-knerr-fotografie.de

Du willst mit frühstücken?

Pin It on Pinterest

Share This